Kundgebung mit Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble am 29. Oktober 2015 in Denkendorf


Hoher Besuch im Wahlkreis Esslingen.

Auf Einladung von Andreas Deuschle kam Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble MdB nach Denkendorf. Vor rund 700 Gästen begrüßte der Esslinger Landtagsabgeordnete einen der erfahrensten und Dienstältesten Politiker unseres Landes.

In seiner Begrüßung machte Deuschle klar: „Die Bürger interessiere derzeit gefühlt nur ein einziges Thema: Wie bewältigen wir die große Herausforderung des Zustroms der Flüchtlinge nach Europa und in unser Land?“

Wolfgang Schäuble erläuterte in seiner eineinhalb stündigen Rede die Herausforderungen, wies aber auch auf die Chancen der Zuwanderung in einer alternden Gesellschaft hin.

Klar sei für ihn, man werde den Flüchtlingsstrom nicht alleine bewältigen können, sondern nur gemeinsam mit den europäischen Nachbarn. Es müsse nach der ersten Flüchtlingswelle wieder schnell zu geordneten Verhältnissen zurückgefunden werden. Schäuble forderte die Länder Griechenland und Italien zur Einhaltung der Sicherung der Außengrenze Europas auf.

In der anschließenden Fragerunde äußerten sich viele Bürger besorgt über die derzeitige Situation. Dr. Schäuble warb um Verständnis und versicherte die Bundesregierung wisse sehr wohl um die Stimmung in der Bevölkerung und kündigte neben dem jüngst gefunden Asylkompromiss weitere Maßnahmen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise an.

« Haushaltsrede CDU-Fraktion 2015 Die Zukunft unseres Gesundheitssystem »